Unsere Zeltplatzordnung

Herzlich willkommen an diesem einmaligen Ort der Entspannung und Zerstreuung!

Auf dass jeder sich hier frei, wohl und im Einklang mit der Natur fühle! Nun ist sie da, die Zeit für Ruhe und ein Aufatmen vom Alltag. Für ein einträchtiges Miteinander haben wir ein paar Regeln gesammelt, die wir hier mit euch praktizieren möchten.

Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem andern zu.

Jeder ist für jeden verantwortlich.

Behandelt das Gemeingut sorgsam, damit alle lange etwas davon haben.

Fantasie ist dazu da, um Spaß zu haben.

Das bedeutet:

1. Kinder unter 11 Jahren dürfen sich nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten am Strand aufhalten und ins Wasser gehen.

2. Leiter von organisierten Gruppen, Ausflügen, Camps usw. bitten wir um Anmeldung der Gruppe beim Zeltplatzpersonal.

3. Erhitzten Personen wird empfohlen sich abzukühlen, bevor sie ins Wasser gehen. Nach einer großen Mahlzeit sollte eine Stunde abgewartet werden, bevor man wieder schwimmen geht.

4. Im Blick auf die Sicherheit aller Badenden wird nahegelegt, nicht alleine zu baden und sich im Bedarfsfall gegenseitig Hilfe zu leisten.

Es handelt sich um eine unbewachte Badestelle.

5. Im Strandbereich verbietet es sich:

- Gefahren oder Bedrohungen für andere zu verursachen oder die Entspannung und das Baden anderer Gäste zu stören, insbesondere durch Lärmbelästigung, Schubsen oder ins Wasser stoßen anderer Personen;

- unter Alkoholeinfluss oder dem Einfluss anderer die Sinneswahrnehmungen beeinflussenden Mittel zu baden;

- Verunreinigungen zu verursachen;

- die Ausrüstung oder Geräte zu beschädigen (unter Geldstrafe);

- zu rauchen (es wird nur an gekennzeichneten Stellen geraucht).

6. Personen, die die öffentliche Ordnung stören oder die Zeltplatzordnung nicht einhalten, werden vom Gelände entfernt. Unabhängig davon behalten wir uns vor, ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeit einzuleiten.

7. Es ist untersagt, Hunde in den Strandbereich zu lassen und mit ihnen dort zu baden – von dieser Bestimmung ausgenommen sind blinde Personen mit Blindenhunden.

Achtung: Das Verbot gilt vom 01.06. bis zum 30.09.

Auf dem ganzen Gelände gilt Leinenpflicht für Hunde und jeder Hundebesitzer ist dafür zuständig, die Exkremente seines Tieres sowie eventuell gegrabene Löcher zu beseitigen.

8. Bei der Nutzung der Einrichtungen, der Ausrüstung und der Geräte, die zum Strand, zum Kai oder zum Campingplatz gehören, ist jede Person in vollem Maße für verursachte Schäden verantwortlich.

9. Der Strandbereich ist zwischen 8:00 Uhr und 24:00 Uhr öffentlich zugänglich. Zu allen anderen Zeiten ist der Aufenthalt auf dem gesamten Gelände nur mit Erlaubnis des Personals möglich.

10. Lagerfeuer und sogenannte Einmalgrills dürfen ausschließlich an dafür vorhergesehenen Stellen angezündet werden.

Notruf: 112 / Personal des Strands, des Kais und des Campingplatzes: +48 784-996-212


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .